Swarovski Musik Wattens

Funkelnde Bläserklänge

Dirigent: Stefan Köhle 
1/2
RICHARD WAGNER/ARR.: WILHELM WACEK
EINZUG DER GÄSTE AUF DER WARTBURG
aus der Oper "Tannhäuser"

OTTORINO RESPIGHI/ARR.: YOSHIHIRO KIMURA
THEATERMUSIK AUS DEM BALLETT "BELKIS, REGINA DI SABA"
- Salomons Traum
- Kriegstanz

FRIEDRICH SMETANA/ARR.: WILLY VAN DER BEEK
SYMPHONIC MARCH
aus der sinfonischen Dichtung "Wallensteins Lager", Op. 14

BERT APPERMONT 
COLORS 
Solo für Posaune und Blasorchester
Hannes Hölzl (Posaune, Rundfunk Sinfonieorchester Berlin)

FRANK TICHELI 
LUX PERPETUA

PHILIP SPARKE 
AOTEARORA - THE LAND OF THE LONG WHITE CLOUD 
 
 
Wie der Name schon verrät, hat die SWAROVSKI MUSIK WATTENS ZWEI prägende Ursprünge. Zum einen ist das Orchester ein Teil des historischen Erbes des berühmten Kristallunternehmens Swarovski. Das Ensemble begann um 1900 als "Fabriksmusik". Bis heute besteht zwischen Unternehmen und Orchester eine tiefgreifende Partnerschaft. Die zweite wichtige Heimat ist die Marktgemeinde Wattens. Hier ist die Swarovski Musik aktiv eingebunden in das gesellschaftliche Leben. Über Tirol hinaus gehört die Swarovski Musik Wattens zu den renommiertesten Amateur-Blasorchestern Österreichs. Das zeigt sich auch bei internationalen Wettbewerben, wie dem renommierten Flicorno ´d Oro in Italien, bei dem die Swarovski Musik 2014 und 2019 in der Oberstufe teilgenommen hat und jeweils den dritten Platz erreichte. Der musikalische Schwerpunkt des Orchesters liegt auf der sinfonischen Blasmusik, von klassisch bis zeitgenössisch. Darüber hinaus zeigt die Swarovski Musik Wattens je nach Anlass immer wieder ihre große musikalische Bandbreite und begeistert Fans traditioneller Blasmusik mit Märschen und Polkas, oder Liebhaber moderner Unterhaltungsmusik mit Filmmusik oder Bigband-Swing. Fast seit Beginn der Vereinsgeschichte gibt es die Swarovski Musik Wattens auch auf Tonträgern, von frühen Schallplattenaufnahmen bis zu aktuellen CD Einspielungen, mal als LIVE Mitschnitt, mal als Studioproduktion. Aktuellste Produktion ist die 2019 erschienene CD / Vinyl-LP „Visions“ auf der auch das vom belgischen Komponisten Bert Appermont im Auftrag der Swarovski Musik geschriebene gleichnamige „Konzert für Altsaxophon und Orchester“ zu hören ist. Auch in verschiedenen TV-Auftritten war die Swarovski Musik Wattens zu sehen und erreichte vor allem mit österreichischer Musik ein Millionenpublikum. Der Swarovski Musik Wattens gehören derzeit etwa 60 Ensemblemitglieder an. Was alle verbindet, ist gegenseitige Motivation, gemeinsames Engagement und nach außen getragene Freude an der Musik. Das Orchester ist besonders stolz auf das enorme musikalische Potenzial in seinen eigenen Reihen und die erstklassigen Solisten.