Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 

Stadtmusikkapelle Landeck

Das älteste Blasorchester Tirols

Dirigent: Helmut Schmid
1/3
Konzertprogramm

Richard Strauss (1864-1949)/Arr. Eric Banks
Festmusik der Stadt Wien                                        

Franz von Suppè (1819-1895)/Arr. Albert Schwarzmann
Ouvertüre zur Operette „Leichte Kavallerie“ 

Jan van der Roost (*1956)
Hommage 

Otto M. Schwarz (*1967)
Mont Blanc     

Jacob de Haan (*1959)       
Ross Roy      

Hans Perkhofer     
Im Glanz der Sonne, Konzertmarsch    


In den alten Pfarrbüchern der heutigen Stadtpfarrkirche Landeck ist das Geburtsjahr der Stadtmusikkapelle Landeck mit 1637 datiert. Sie ist somit die älteste Musikkapelle Tirols.
Heute geht die Stadtmusikkapelle Landeck im musikalischen und organisatorischen Bereich innovative Wege und ist immer auf der Suche nach neuen Horizonten. Durch die ständige Erweiterung des musikalischen Verständnisses, versucht das Orchester nachhaltige Akzente im geistig kulturellen Leben zu setzen und gute Musik verschiedenster Stilrichtungen auf möglichst hohem Niveau zu interpretieren. Neben den vielfältigen Aufgaben einer Tiroler Musikkapelle nimmt die Interpretation sinfonischer Blasorchesterliteratur einen zentralen Stellenwert ein. Die musikalische Qualität der Stadtmusikkapelle Landeck konnte in den vergangenen Jahren bei zahlreichen Auftritten, Konzerten, Projekten und internationalen Wettbewerben eindrucksvoll unter Beweis gestellt werden.