Orchestre d'Harmonie de l'Électricité de Strasbourg

Vive la musique!

Dirigent: Marc Schaefer
Eintritt: € 9


1/2
Georges Bizet                                                            
Carmen 
1. Ouverture  
2. Habanera  
3. Entr’acte   
4. Chason gitane
Sopran: Xénia Ganz

François Rauber  
14 Juillet
Für Blechbläserquintett und Blasorchester

Francis Poulenc                                                  
Les Biches!

Guy Luypaerts
Un bon petit diable
Altsaxophone: Julien Vetter

André Waignien
A Tribute to Lionel
Vibraphone: Damien Gitz

Emile Waldteufel                             
Schlittschuhläufer, Walzer

Emile Waldteufel                                                  
Prestissimo, Galopp




Das Firmenorchester der Electricité de Strasbourg (Elektrizitätswerk Strassburg), wurde 1911 gegründet. Seit 1979 spielt das Ensemble in der höchsten Klasse . Das Orchester nimmt regelmässig an den bekanntesten nationalen und internationalen Festival für Blasorchester teil, wo seine Leistung mehrmals ausgezeichnet wurde. Im Juli 2003 hatte O.H.E.S. die Ehre, Frankreich auf dem internationalen Kongress der WASBE (World Association for Symphonic Bands and Ensembles) in Schweden zu vertreten. Im Juli 2007 gab das Orchester das EröffungsKonzert an der Mid Europe in Schladming . Seit vielen Jahren wird die Originalbesetzung für Harmonieorchester gepflegt. Auf den Konzertprogrammen stehen sowohl die grossen Komponisten als auch junge Talente, die diese Kompositionen bereichern. Das Orchester hat anlässlich des WASBE-Kongresses ein Orchesterwerk bei dem Komponisten Piet Swerts in Auftrag gegeben : "Cyrano". Dieses Jahr spielt das Orchester als erste Auffürung « la tentation d’exister »von dem jungen Komponisten Jordan Gudefin während seinem Jahreskonzert am 13. April im Kongressaal in Strassburg .

Marc Schaefer war Geiger am Philharmonischen Orchester von Strassburg bis 2015. Mit dem von ihm gegründeten Kammerorchester "Les cordes de Strasbourg" hat er mehr als 100 Konzerte gegeben. Er wurde von mehreren symphonischen und philharmonischen Orchestern sowohl in Frankreich (Bordeaux, Montpellier, Nizza Mulhouse, Orchestre des Pays de la Loire, d’Auvergne, de Bretagne …), als auch im Ausland (Belfast, , Luxembourg …) als Dirigent eingeladen.