Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 

Harmoniemusik des Bundespolizeiorchester München

Dirigent: Jos Zegers 
1/2
Konzertprogramm

Johann Strauss (1825 - 1899)/Arr.: Bastiaan Blomhert 
Die Fledermaus, Ouvertüre zur gleichnamigen Operette 

Richard Strauss (1864 - 1949)
Serenade in Es-Dur für 13 Bläser, Op. 7 

Antonín Dvořák (1841 - 1904)
Serenade d-moll, Op. 44 

Das Kammerorchester der Bundespolizei München im Stil einer klassischen Harmoniemusik spielt in variablen Besetzungen zwischen 8 und 13 Bläsern. Bestehend aus Flöten, Oboen, Klarinetten, Fagotten, Hörnern, Kontrabass und ggf. Schlagwerk spielt das Ensemble Stilrichtungen von der Wiener Klassik bis zum Jazz. Das Ensemble wurde 1999 aus Mitgliedern des Bundespolizeiorchesters München gegründet und konzertiert seither regelmäßig. Am heutigen Abend bilden Serenaden den programmatischen Rahmen deren Vorbild stets die Bläserserenaden Mozarts sind.