Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 

Brass Band Fröschl Hall

Ein Crossover der Emotionen

Dirigent: Corsin Tuor 
Solistin: Lea Bodner (Sopran)
Ensemble der Sängervereinigung Wolkensteiner Innsbruck (Chor)
1/5
Konzertprogramm

Edward Gregson (*1945)
An Age of Kings
I. Church and State
II. At the Welsh Court
III. Battle Music and Hymn of Thanksgiving
Lea Bodner, Sopran
Ensemble der Sängervereinigung Wolkensteiner Innsbruck, Chor


Jan Van der Roost (*1956)
I shall love but thee
Lea Bodner, Sopran


Peter Graham (*1958)
The Torchbearer

Vor 25 Jahren startete Hannes Buchegger den Versuch, in Tirol eine Brassband nach englischem Vorbild zu gründen. Er selbst hatte sich schon einige Jahre vorher intensiv mit dieser Musizierform auseinandergesetzt, und so gelang es ihm und seinem Ensemble auf Anhieb, diesen neuen Sound in Tirol und darüber hinaus populär zu machen.Obwohl nur wenige an einen längeren Bestand dieser innovativen Besetzung glaubten, gewann die junge Band aus 35 exzellenten Blechbläsern und Schlagzeugern unter der fundierten und engagierten Leitung ihres Dirigenten durch intensive Musizierleistungen mit einem hohen Grad an Perfektion immer wieder neue Anhänger dazu, was sich vor allem bei den stets ausverkauften Neujahrskonzerten im Congress Innsbruck eindrucksvoll bestätigte. Dazu kamen in der Folge großartige internationale Erfolge bei den European Brassband Championships in Montreux, London, Kerkrade und München sowie insgesamt 18 CD-Produktionen. Diese außergewöhnliche Entwicklung wurde neben der musikalischen Qualität vor allem durch die großzügige finanzielle Unterstützung der Baufirma FRÖSCHL ermöglicht, welche das Haller Ensemble nun seit 1996 sponsert. Besonders stolz sind wir auf unsere Top-Solisten, allen voran Florian Klingler – Solotrompeter der Münchner Philharmoniker, er spielte in der Band seit vielen Jahren das exponierte Soprancornet