Bläserphilharmonie Osttirol

10 Jahre Jubiläum

Dirigent: Lukas Hofmann
JOHANN SEBASTIAN BACH/ARR.: YOSHIHIRO KIMURA I LUKAS HOFMANN
"KLEINE" FUGE IN G-MOLL (BWV 578)
 
STEPHAN JAEGGI
JUNGVOLK MARSCHIERT
 
NIKOLAI RIMSKI-KORSAKOW/ARR.: ARMIN SUPPAN
VARIATIONEN ÜBER EIN THEMA VON MICHAIL I. GLINKA
Manfred Niederwieser (Oboe)

PERCY A. GRAINGER
MOLLY ON THE SHORE
Luca Dallavia (Dirigent) 

GUSTAV HOLST
FIRST SUITE IN EB 
for Military Band op. 28/1
- Chaconne
- Intermezzo
- March

ANDREAS WALDNER
A WIND`S DECADE
Auftragswerk zum 10-jährigen Jubiläum der Bläserphilharmonie Osttirol 

DAVID MASLANKA
THE SEEKER

MAURICE HAMERS
HERZCHAKRA - LIEBE UND VERGEBUNG
Chakra "Grün", aus dem Werk Chakra

HANSL KLAUNZER
INNSBRUCKER PROMENADENKONZERT
Geschenk des Komponisten für Alois Schöpf, Gründer und Ehrenpräsident der Innsbrucker Promenadenkonzerte

JOSEF STRAUSS/ARR.: HIROSHI NAWA I LUKAS HOFMANN
STIEFMÜTTERCHEN
 
FRANZ VON SUPPÉ/ARR.: WIL VAN DER BEEK
BANDITENSTREICHE
 
 
Die BLÄSERPHILHARMONIE OSTTIROL widmet sich seit ihrer Gründung im Jahre 2012 der Darbietung Sinfonischer Blasmusik und feiert dieses Jahr ihr 10-jähriges Jubiläum. Besonders Werke, welche im Repertoire der heimischen Musikkapellen kaum vertreten sind, werden erarbeitet und dem Publikum präsentiert. Zudem soll durch dieses Projektorchester die musikalische Zusammenarbeit von Musikerinnen und Musikern aus allen Teilen Osttirols gefördert werden. Seit der Gründung wird das sinfonisch besetzte Orchester musikalisch von Chefdirigent Lukas Hofmann und organisatorisch von Orchestermanager Thomas Leiter geführt. Unterstützt werden die beiden vom Chefdirigent-Stv. Luca Dallavia, 12 RegisterführerInnen sowie einem ebenso 12-köpfigen Ausschussteam. Die mittlerweile rund 70 Mitglieder der Bläserphilharmonie sind meist zwischen 15 und 35 Jahre alt. Die Bläserphilharmonie Osttirol sieht sich außerdem als eine Erweiterung des (blas-)musikalischen Angebotes und als jugendliche Kulturinitiative im Bezirk Osttirol. Einige Highlights der letzten 10 Jahre waren nach den Premierenkonzerten 2012 das Neujahrskonzert im Gustav-Mahler-Saal 2015 sowie das Tiroler Landeskonzertwertungsspiel in Innsbruck im selben Jahr. Das Osttiroler Orchester konnte sich dort über 93,00 Punkte und einen 1. Preis, Goldmedaille mit Auszeichnung in der Höchststufe „E“ erspielen. 2016 folgte dann eine Coproduktion mit den „Almrauschigen“ im ausverkauften Stadtsaal Lienz, wo unter dem Motto #heimatLUFT die Bläserphilharmonie Osttirol auf eine 6-köpfige Tanzlmusik traf. Im Juli 2016 und 2018 war das Orchester bei den Promenadenkonzerten im Innenhof der Hofburg in Innsbruck zu hören. Ein Kirchenkonzert sowie Konzerte in der RGO-Arena, dem Lienzer Hauptplatz und dem Stadtsaal Lienz zählen ebenfalls zu den Konzertbühnen der Bläserphilharmonie Osttirol. Außerdem wurden die beiden Auftragskompositionen anlässlich des 70jährigen Jubiläums des Blasmusikverbandes Tirol „Lionheart“ von Hermann Pallhuber und „Einstein“ von Thomas Doss ebenfalls von diesem Klangkörper uraufgeführt. Im Herbst wird das Jubiläumsjahr mit einem Konzert der Extraklasse ausklingen.